Link verschicken   Drucken
 

Was ist Anti-Aging?

 

Die Folge des allgemeinen Alterungsprozesses ist mit den Jahren ein Absinken des Hormonspiegels im Körper. Neben einer nachlassenden Hormonwirkung spielen zahlreiche weitere Faktoren eine wichtige Rolle im Alterungsprozess, wie

  • Anhaltender Stress
  • Mangelnde körperliche Bewegung
  • Fehlernährung
  • Schlafmangel
  • Giftstoffe wie Alkohol und Nikotin.


Die schädigende Wirkung dieser Faktoren nimmt im Alter durch die Schwächung der körpereigenen Schutzmechanismen deutlich zu. Ziel der Anti-Aging Medizin ist die Lebensqualität bis ins hohe Alter zu erhalten. Dabei geht es nicht in erster Linie um die Verlängerung des Lebens, sondern um eine Steigerung der geistigen und körperlichen Fitness in der zweiten Lebenshälfte. Durch individuelle Beratung können gesundheitliche Risiken frühzeitig vermieden werden. Krankheiten, verursacht durch chronische Überlastung und ein gestörtes Hormonsystem, können frühzeitig erkannt und behandelt werden.

 
Aging-Symptome?

Kommen Ihnen folgende Altersanzeichen bekannt vor:

  • Verminderung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit (Leistungsknick)
  • Stimmungsschwankungen, Depressionen, Verringerung des mentalen Antriebs
  • Abnahme der Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Schlafstörungen, nächtliches Schwitzen (bei Frauen und Männern)
  • Nach dem Aufstehen sich wie Erschlagen fühlen
  • Zunahme des Gewichtes, Fettzunahme und Muskelabnahme
  • Veränderung der Hautbeschaffenheit (trockene, faltige Haut)
  • Haarausfall, graue Haare
  • Infektanfälligkeit
  • Osteoporose


Diese Symptome sind häufig Ausdruck einer unausgewogenen Ernährung, mangelnder körperlicher Bewegung, sowie eines Vitamin- und/oder Hormonmangels.

 

Therapiemöglichkeiten

Anti-Aging-Strategien kombinieren eine Lifestyle-Beratung mit einer entsprechenden Hormonbehandlung. Nach einer eingehenden Untersuchung und der Erhebung eines umfassenden Hormonstatus wird für Sie ein ausführlicher Behandlungsplan erstellt.

 

Der individuelle Behandlungsplan umfasst
  • Ernährungsberatung
  • Entwicklung einer individuellen Bewegungstherapie
  • Erkennung und Vermeidung persönlicher Stressfaktoren
  • Einnahme von Hormonen, Vitaminen, Antioxidantien und Enzymen


Nach drei bis vier Wochen stellt sich in den meisten Fällen eine deutliche Verbesserung Ihres Allgemeinbefindens sowie Ihrer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit ein.  Zu diesem Zeitpunkt ist eine Wiederholung der Anti-Aging-Analyse notwendig, um den Erfolg der bisherigen Therapie zu kontrollieren und deren Einsatz zu optimieren.

 

Wirkstoffe gegen das Altern

Vitalstoffe in optimaler Menge zuführen (z.B. Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme, Antioxidantien gegen zu viel freie Radikale) Hormon-Ersatz der natürlichen Hormone des Menschen, die nach Laboruntersuchung erniedrigt sind. DHEA Ausgangssubstanz der Sexualhormone, wirkt positiv auf Vitalität, Immunsystem, Gedächtnis, kann Stress abbauen und die Fettverbrennung fördern. Melatonin reguliert den Wach-Schlafrhythmus. Die Produktion vermindert sich im Laufe des Lebens, wodurch es zu Schlafstörungen kommt.

 

Geschlechtshormone z.B. wie Testosteron und Östrogene wirken insgesamt aufbauend; Gelenk-/Muskelschmerzen sowie depressive Verstimmung nehmen ab, das Wohlbefinden steigt, es kommt zu Muskelzuwachs und einer verbesserten Gehirnleistung. Wachstumshormon bewirkt Muskelaufbau, Körperfettreduktion, Hautstraffung, Steigerung von Energie und Ausdauer.